Interessengemeinschaft Pichofunk
DP5V/DB0PIB, Amateurfunk aus der Oberlausitz rund um die Welt

ATV bei DB0PIB

Empfang:

Zuerst prüfen, ob man einigermaßen freie Sicht zum Picho hat. Dazu Rufzeichen (wenn man APRS hat) oder Koordinaten im Linkstreckenberechnungs-Tool   eingeben und schauen ob kein großer Berg dazwischen ist.




Ist dies nicht der Fall, steht einem Empfangsversuch nichts im Wege. Nun benötigt man einen analogen Sat Receiver und ein sogenanntes C-Band LNC.



C-Band LNBs und analoge SAT-Empfänger findet man mittlerweile nicht mehr so häufig. Probiert es bitte hier:
- eBay unter den Suchwörtern:  analog, SAT,  LNB, Receiver
- Versandhandel im Internet, z.B. in Spanien, Portugal, USA, Canada
- Wertstoffhöfe --> hier darf man manchmal zum 0-Tarif im Container suchen
- Elektronik-Recycling Firmen


Die Sendefrequenz des ATV-Relais DB0PIB ist 3450 MHz. Die Oszilator Frequenz des C-Band LNCs liegt bei 5150 MHz. Daraus ergibt sich eine ZF von 1700 MHz, die wir am Sat-Receiver einstellen müssen. Sollte der Receiver keine Eingabe der ZF-Frequenz zulassen, dann muß man die KU-Band LO-Frequenz wieder addieren und die 5-stelliege Originalfrequenz eingeben.
Also: 1700 + 9750 =  11450 MHz.




Empfangsversuch von Werner DL1DWM auf der Lausche. Bild rauschfrei empfangen!


Hat man das LNC am analogen Receiver angeschlossen, schaltet man ATV auf dem Picho mit 1750 Hz auf 144,675 MHz ein. 
( Es ist ratsam einen OM zu bitten, zu bestätigen dass DB0PIB sendet) 
Danach das LNC in Richtung Picho halten und hoffen das ein Bild empfangen wird. :-)


Zum Beispiel das Bild der Außenkamera.



vy 73 Ronny

DH5UW@online.de