Interessengemeinschaft Pichofunk
igpichofunk.org

HF VHF UHF SHF

Der Große Picho ist mit ca. 500m ü. NN in idealer Höhe, um fast alle nicht alltäglichen Ausbreitungsarten im VHF-Bereich beobachten und nutzen zu können. Durch die Geländetopologie und die Höhe über dem nördlichen Flachland, eröffnet sich ein 180° freier Funkhorizont von West über Nord nach Ost.
Ausser einem Radar und ISM-Betrieb bei 433Mhz ist hier oben von Kurzwelle bis in den Mikrowellenbereich ein sehr gutes Signal-Rausch-Verhältnis mit entsprechenden Antennen realisierbar.

Die Forschungen zum gehäuften Auftreten der sporadischen E-Schichtausbildung sehen im ansteigenden Ionen-Regen in  > 10km Höhe, u.a. einen Zusamenhang zur ständig wachsenden Verschmutzung in unserer Athmosphäre.

Unter der Rubrik HF VHF UHF SHF möchten wir über die Ausbreitungsbedingungen bei DB0PIB und DP5V auf den Amateurfunkbändern informieren.

Frank DL5DSB