Pichofunk
Amateurfunk - Von der Oberlausitz in die ganze Welt!

Start

50 MHz-Es im Sonnenmaximum
... auch wenn die sporadische E-Schicht in den Jahren um das Minimum der Sonnenaktivität deutlich länger und Mitte Juni dann täglich auftritt, geht das mit langsamen und stetigen Sonnenwind im Maximum nicht viel schlechter. Hier kommen vor allem die Es-Mehrfachsprünge bei fast jeder Öffnung mit vor. Dafür braucht man etwas mehr Gewinn gegenüber dem Dipol und vor allem eine gewisse Richtwirkung, horizontal und vertikal.
Hier ein aktuelles Beispiel mit zirkularer Polarisation, dass im ARRL-VHF-Contest am 08.-10.Juni mit "booming signal" ab OY, TF, OX bis VE bewertet wurde.



Nachdem der gebrochene 1. Direktor der linken Yagi nach Unfall vorm 2. Aufstellen "geschient" werden musste, blieb der Reflektor auf der Wiese und das SWR wurde über den Versatz der 2 Yagis in Senderichtung auf 1:1,05 abgeglichen. 
Das ist kein Hellsehen, sondern Erfahrungen aus vielen Simulationen im Vorfeld, um den Vierkantträger mit Vertikalrotor und 6m Mast auf ein Optimum in Gewinn und Richtwirkung über realem Grund zu trimmen.

Das Nachführen der kleinen Gruppe ausgehend vom DXmaps (digi modes), horizontalem und vertikalem Abgleich der Drehgeräte macht süchtig. D.h. die digitalen Betriebsarten "markieren" mögliche Azimutwinkel und die richtige Elevation findet man im Rauschminimum des Spektrums. Dann einfach rufen und mit etwas Geduld den "gerade passenden Es-Bereich" für den eigenen Standort genießen.
Frank DL5DSB 0170 3813033


Weitere Impressionen vom Hobby Amateurfunk bitte: hier klicken
Wichtige Neuerungen/Anpassungen u.a. ab 24.Juni 2024 gültig: hier klicken


Die Laufschrift lässt sich mit dem Mauszeiger anhalten - Zum Öffnen der Links bitte den blau markierten Text anklicken Nächster DARC-Deutschland-Rundspruch wird am 13.Juni 2024 19:30Uhr MESZ im Sachsenlink und über die 145.575 vom Picho abgestrahlt!