Interessengemeinschaft Pichofunk
igpichofunk.org

DMR Handbuch DB0PIB


rot = BrandMeister (BM)
gelb = DMRplus (DMR+)
grün = DMR-OL (eigener DMR-Master Oberlausitzlink)

Dynamische TG müssen durch kurzes Drücken der PTT erst aktiviert/aboniert werden und besitzen eine Ablaufzeit (ca. 10-20min) !

Statische Talkgroups (fest gebucht und ständig aktiv):
TS2/TG7 DMR-OL Regional-Clusterverbund DB0PIB/OLL/SPB/NLS
TS2/TG2629,TG2621,TG2620 Regio-TGs (BM)
TS2/TG9, REF4039 DMRplus Reflektor Sachsen 4039

Erreichbarkeit DMR/C4 von außerhalb des Relaisverbundes:
BrandMeister (weltweit) TG262907 <-> TS2/TG7
DMRplus TS2/TG9 Reflektor 4039 (Sachsen) <-> TS2/TG9
Brücke C4FM/YSF-Reflektor "DE OBERLAUSITZ" #13100 <-> DMR: TS2/TG7

Im DMRGateway-Modus - mehrere Netze wie z.B. DMR+, Brandmeister und unser eigenes HBLink werden gleichzeitig bereitgestellt und nach einem Regelwerk auf die beiden Timeslots 1 und 2 verteilt - ist es erforderlich, ein Mapping einiger Talkgroups umzusetzen hier am Repeater DB0PIB, da diese teilweise in zwei Netzwerken DMR+ und BrandMeister identisch vorkommen und deswegen getrennt behandelt werden müssen (Mapping: Änderung oder Anpassung der eigentlichen Zuordnung der TGs und Timeslotzuweisungen am Repeater DB0PIB netzseitig und HF-seitig).

Am Beispiel der TG262, die in beiden Netzwerken im Timeslot1 existiert, wurde ein Remapping der TG262 (NET:DMRplus) auf die TG9262 (HF:DB0PIB) vorgenommen. Spricht man also im Timeslot1 jetzt die TG9262 an, wird intern bei DB0PIB wieder auf die normale TG262 bei DMRplus korrigiert. Auf der HF-Seite muss allerdings diese TG trotzdem unter TG9262 angesprochen werden, auch muss diese in Eure RX-Group-List im Codeplug mit eingefügt werden, sonst dürfte diese nicht zu hören sein. Spricht man im Timeslot1 die TG262 an, wird diese bei Brandmeister genutzt. Somit sind beide TG262 beider Netze im Timeslot1 bei DB0PIB nutzbar, was ohne Mapping im Timeslot1 nicht möglich wäre.
Deswegen wurde entschieden, die TG262/DMRplus auf TG9262 im Timeslot1 per Mapping auf allen vier Repeatern umzusetzen. Wir haben die Entscheidung getroffen, den Timeslot2 weitgehend für die lokale und regionale Nutzung zu priorisieren und den Timeslot2 weitgehend von überregionalen Verkehr (DL-weit, WW) freizuhalten.
Weiterhin stellen wir aufgrund der flexiblen Nutzung der Repeater als Multimode (DMR und C4FM) im Mode DMR die DL-weiten TG262 (Brandmeister und DMRplus) nur noch als dynamische TG zur Verfügung, d.h. diese müssen durch Drücken der PTT in die entsprechende TG "herangeholt" werden und besitzen eine Ablaufzeit.
Desweiteren betreiben wir selbst einen eigenen DMR-Masterserver (basierend auf HBLink3 als Teil der Software-Suite DVSwitch der K0USY-Group) als drittes System, dieser stellt die Talkgruppe TG7 auf dem Timeslot 2 bereit.
Mit dem Ausbau des zweiten digitalen Mode C4FM/YAESU System Fusion (YSF) ist eine Bridge installiert worden, die den YSF-Reflektor "DE OBERLAUSITZ" in der TG7 auf dem Timeslot 2 des DMR-OL zusammenschaltet. Diese Möglichkeiten stehen auf allen DMR-Repeatern unseres Relaisverbundes Oberlausitzlink bei DBØPIB, DBØOLL, DBØSPB und DBØNLS identisch zur Verfügung.

- 9.11.2018, Heiko (DL1BZ), last Update: 9.9.2019 -