Interessengemeinschaft Pichofunk
DP5V/DB0PIB, Amateurfunk aus der Oberlausitz rund um die Welt

DG0VE

 

Wir trauern um unseren Funkfreund


Roberto Zech
DG0VE
20.02.2018
mit 47 Jahren
Silent Key


Roberto war auch dieses Jahr nocheinmal mit auf der HamRadio. Die Resonanz und Anteilnahme der OMs war sehr groß. Aus geplanten 30 Minuten zum Anbringen der Flyer an einigen Messeständen und der 40m langen QSL-Wand wurden fast 2 Stunden mit vielen Gesprächen und Grüßen an die Interessengemeinschaft und den Ortsverband Kamenz.




                                                                                                                                                                                                         



























Beisetzung in Zschornau am 09. März 2018







Nachdem die allgemeine Lähmung und Erstarrung über das unfassbare Ableben unseres Funkfreundes Roberto DG0VE langsam zu weichen scheint und uns dieser Tatsache nun mal beugen müssen, ( das Leben muss trotzdem weitergehen ), einige persönliche Gedanken von mir .

Als mich unlängst ein uns allen  bekannter Funkfreund anrief, um etwas mehr über Roberto sein Lebenswerk zu erfahren, da er einen Artikel in einer Fachzeitschrift verfassen möchte, fiel es mir schwer, über all das zu berichten was sein Lebenswerk ausgemacht hat. Ich konnte es nicht erzählen und auch nicht aufschreiben . Ich dachte an die Zeit, wo wir gemeinsam vor weit über 20 Jahren auf dem elterlichem Hausboden neben seinem Bett und zwischen einer Menge Pappkartons die ersten Versuche gemacht haben, halbwegs ordentliche Leiterplatten zu machen.

Und wenn ich heute seine Fähigkeiten und Fertigkeiten sehe, kann ich nur sagen: Roberto war ein Genie! Respekt!

Und das alles als Autodidakt! Ich bin der festen Überzeugung, dass es solch einen Menschen mit einem derartigen Wissen und Können nicht mehr geben wird und trotzdem mit dieser Bescheidenheit als Mensch.

Er hatte stets ein offenes Ohr und auch die Zeit, über Probleme mit der Funktechnik zu plaudern .

Er hinterlässt eine große Lücke bei den OM's, bei unserem Hobby.

Deshalb sage ich: Danke Roberto!

Und deshalb verneige ich mich respektvoll vor ihm!!!

 

Werner , DL1DWM

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Lieber Roberto,

am letzten Donnerstag habe ich erfahren, dass Du gestorben bist. Ich konnte es nicht glauben und ich kann es immer noch nicht fassen. Vor gut einer Woche haben wir uns noch auf der GHz-Tagung hier in Dorsten getroffen und uns wie immer sehr nett unterhalten. Das soll unser letztes Gespräch gewesen sein?

Als ich das in unserem HF-Labor erzählt habe, waren alle fassungslos und entsetzt. Wir haben hier ja einige OMs, die Dich gekannt haben – wenn auch nicht alle persönlich.

Wir kennen uns seit vielen Jahren, wir haben das gleiche Hobby und (fast) den gleichen Beruf. Du bist eher in der ATV-Welt zu Hause, während mein Herz eher für UKW-Conteste schlägt.

Wir haben uns auf jeder größeren Amateurfunkveranstaltung getroffen – egal ob funk.tag, HamRadio, die UKW-Tagung in Weinheim etc. - und immer sehr nette Gespräche geführt.

Auf der letzten oder vorletzten UKW-Tagung haben wir uns länger darüber unterhalten, wie es in den 80ern in der Multschule aussah, wie wir uns da als Schüler rumgetrieben und das Taschengeld für den Flohmarkt und für Bauteile ausgegeben haben. Zu der Zeit kannten wir uns natürlich noch nicht – war ja nicht möglich - leider!

Eine Anekdote darf ich hier noch erzählen – da hattest Du ja auch so nett geschmunzelt. Ein Kollege und ich haben die Messe „Productronica“ in München besucht. Wir haben uns dort einiges für unser Labor angeschaut, unter anderem eine Bestückungslinie für kleine Serien. Ein Gerät hat uns besonders fasziniert, es war ein kleiner Automat, den man vor allem auch leicht programmieren kann. Jedenfalls haben wir dem Verkäufer Löcher in den Bauch gefragt. Nach ein paar Minuten kam dann sein Kollege dazu und meinte irgendwann, dass Sie „Spezialkunden“ hätten, die das letzte aus dem Gerät herausholen und sehr zufrieden sind. Daraufhin der andere „ja stimmt, unser Roberto“, darauf ich dann: „Meinen Sie Roberto Zech?“ Darauf er dann: „Ja genau – woher kennen Sie ihn denn?“. Und dann habe ich ihm einiges erzählt, vor allem über das schönste Hobby der Welt, unseren geliebten Amateurfunk. Und über die Liebe zur Technik, natürlich vor allem zur Elektronik und der HF-Technik.

Wir hatten ja vielleicht noch etwas vor – wir wollten uns die Fertigung unseres „kleinen Messgerätes“ anschauen. Hier hättest Du sicher mit deiner Einrichtung und vor allem Deiner Expertise unterstützen können. Ich bin unendlich traurig, dass ich Dich nun nicht mehr besuchen kann. Es ist ein Jammer und man fragt sich „warum?“ Aber darauf gibt es keine Antwort. Der Tod gehört zum Leben – wir alle wissen das – aber wenn er dann so unvorbereitet zuschlägt, ist man nur noch fassungslos und entsetzt.

Lieber Roberto – ich kann immer noch nicht glauben, dass wir uns nicht mehr wieder sehen werden - ich werde Dich nie vergessen!

Wo auch immer Du jetzt bist: Herzliche 73!!

Dein Funkfreund

Dirk, DK2FD

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


"Noch in Dorsten haben wir uns, lieber Roberto, über eine Endstufe zu meinem Transverter unterhalten. Ich schätzte Deine Kompetenz und Deine Ratschläge sehr. Du hast die Technik, den Amateurfunk sehr geliebt und nun bist Du plötzlich fortgegangen. Sei Dir gewiss, dass viele Menschen an Dich denken und in guter Erinnerung behalten werden. Die tiefgreifenden und emotionalen Worte von Dirk, DK2FD berühren sicherlich nicht nur mich. Roberto - irgendwann geben wir alle Dir wieder ein sauberes 59. Bis dahin, 73&55 aus tiefsten Herzen, Oliver, DJ2QZ"
  ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
 

lieben amateurfreunden ,
 
roberto war ein sehr gute fachmann in seinen uhf preamps , shf mixer und atv verwende , pa low and high  , und  seine sehr gute converters
lieben roberto danke fur alle sehr gute materiale und  jahrenlenge verhaltnis.
 
i will miss you for  4ever.
 
may you rest in peace.
 
radioamateur nico de roo aus nord belgien  mit ruffcall  on7ndr


(Wer hier gerne seine Gedanken hinterlassen will, wende sich bitte an 
DG4DSL zwecks Veröffentlichung