Interessengemeinschaft Pichofunk
igpichofunk.org

Aktuelles


Urheberrecht und Hamspirit
DG4DSL am 05.11.2020 um 18:42 (UTC)
 
In eigener Sache!


Angeregt durch die E-Mail eines OM möchte ich auch hier nochmals darauf hinweisen, dass dieser Internetauftritt geistiges Eigentum des Betreibers ist. Unerlaubtes Kopieren oder Verwenden von Inhalten widerspricht dem Hamspirit und geltendem Recht. Gleiches gilt für von uns verteilte Mitteilungen per E-Mail oder sonstiger Form. Es kann nicht sein, dass persönliche Mitteilungen im Sachsenrundspruch, in der Zeitschrift "Funkamateur" oder im "Funktelegramm" erscheinen! Wir werden zukünftig konsequent gegen solche Missachtungen unserer Arbeit vorgehen!
 

Mobiles Funkgerät von VGC
DG4DSL am 01.11.2020 um 09:08 (UTC)
 Auf den etwas sperrigen Namen "VR-N7500" hört ein Mobilfunk-Transceiver der Firma VGC. Es ist ein klassisches Funkgerät für 2 m und 70 cm. 50 bzw. 40 Watt Sendeleistung stehen zur Verfügung. Die auffälligste Besonderheit ist, dass das Gerät keine Bedienelemente oder eine Anzeige besitzt. Das gesamte Gerät wird über eine App für IOS oder Android gesteuert, die Verbindung erfolgt per Bluetooth. So beherrscht das VR-N7500 APRS, DTMF, SSTV und sogar rudimentär CW. Ja, klassischer Sprechfunk geht auch ................ Nach entsprechender Konfiguration ist sogar eine weltweite Verbindung zweier Funkgeräte möglich. Da Bluetooth standardmäßig verbaut ist, lassen sich passende Bluetooth-Mikrofone oder eine drahtlose PTT verbinden.
Insgesamt ist das Gerät gut verarbeitet und am Material wurde nicht gespart, was man am Gewicht von rund 800 Gramm auch merkt.
Das vorliegende Testgerät erhielt nach der ersten Inbetriebnahme die Firmwareversion 0.4.8. Die App für Android bietet mehr Funktionen als die IOS-Version. Leider erschließen sich nicht alle Funktionen sofort und etwas Englischkenntnisse sind notwendig. Die dem Gerät beiliegende Anleitung besteht aus einem Blatt A4 und erklärt nur die grundlegende Inbetriebnahme.
Insgesamt ist dieses Funkgerät ein interessanter Ansatz. Inwieweit es sich für den praktischen Einsatz im Fahrzeug eignet muss sich erst zeigen:
Je nach Ausstattung kostet das VR-N7500 um die 200 €. WIMO scheint exklusiver Anbieter für DL zu sein.
 

Herbstupdate für Windows 10
DG4DSL am 23.10.2020 um 17:20 (UTC)
 Microsoft hat mit der Verteilung des Herbstupdates für Windows 10 begonnen. Bei diesem Update wird nicht wie sonst üblich das gesamte System ausgetauscht. Daher ist das Update schnell erledigt und sollte kaum zu Problemen führen. Der neue, chromiumbasierte Browser Edge ist nun fester Bestandteil von Windows.
 

Firmware für Anytone
DG4DSL am 23.10.2020 um 17:15 (UTC)
 Die aktuelle Firmware für das Anytone 878 UV und CPS trägt die Versionsnummer 1.21.
 

C4FM in der Oberlausitz/Lausitz
DG4DSL am 23.10.2020 um 17:12 (UTC)
 Im Prinzip alle digitalen Repeater im Verbund "Lausitzlink" sind jetzt C4FM-fähig. C4FM ist insbesondere durch die einfache Handhabung sehr beliebt. Entsprechende Funkgeräte bietet vornehmlich Yaesu an.
 

INRICO S-300 im Schnelltest
DG4DSL am 11.10.2020 um 08:59 (UTC)
 Seit geraumer Zeit gibt es "Funkgeräte", die mit nahezu unbegrenzter Reichweite beworben werden. Dahinter steckt eigentlich nichts weiter als bekannte Technik von Mobiltelefonen, verbunden mit der App „Zello“.
Einer dieser Geräteanbieter firmiert unter dem Namen „INRICO“. Ein vorliegendes Testgerät hört auf den Namen S-300. Was bekommt man für sportliche rund 330 €?
Das S-300 ist auf dem ersten Blick eher ein klobiges Outdoor-Smartphone. Größter Unterschied ist eine PTT-Taste an der linken Seite und eine Lautsprecheröffnung an der Vorderseite. Die Schutzfolie ist unsauber (Blasen) aufgezogen.
Nach der Inbetriebnahme erwartet den Käufer ein gering aufgelöster Bildschirm mit einem veraltetem Android 8.1, Patchlevel August 2018. Apps sind kaum installiert, was bei den gerade einmal 16 GB Speicher auch sinnvoll erscheint. Eine Anmeldung bei Google gelang erst nach mehreren Versuchen, weil das System abstürzte. Eine Anmeldung erscheint mir sinnvoll, da dann zumindest die wenigen Apps aktualisiert werden.
Die App „Zello“ ist schnell eingerichtet. Kanäle muss jeder nach seinen Bedürfnissen auswählen. Irgend wann quäkten bei dem Gerät erste Amateurfunkstationen aus dem Lautsprecher. Die Audioqualität ist unbefriedigend. Jedes aktuelle Smartphone klingt da viel besser.
Dann selbst auf „Sendung“ zu gehen schlug grundlegend fehl, weil die PTT-Taste nicht vorkonfiguriert ist. Zudem verlangen viele Kanäle eine Freischaltung durch den Moderator.
Natürlich lassen sich weitere Apps installieren. Ich habe es mit APRSdroid probiert. Grundlegend läuft die App, aber auch hier schlug die Aussendung fehl, weil GPS falsch im S-300 vorkonfiguriert war.
Was bleibt nüchtern betrachtet unterm Strich übrig? Das S-300 ist ein unzeitgemäßes Smartphone mit der vorinstallierten App „Zello“ und einer sogenannten PTT-Taste. Einziger Lichtblick ist die Akku-Laufzeit. Das Gerät ist schlecht vorkonfiguriert und die installierte Androidversion restlos veraltet. Updates sind nicht zu erwarten.
INRICO selbst listet das Gerät auf seiner Internetseite nicht, auch liegen bisher kaum Informationen vor. Bei Maas-Elektronik verkaufte S-300 kommen mit einer sehr kurzen englischen Anleitung daher.
Eigentlich sind diese Geräte eine gute Idee die aber schlecht umgesetzt wurde.
 

<- Zurück  1  2  3  4  5  6  7  8 ... 30Weiter ->