Interessengemeinschaft Pichofunk
DP5V/DB0PIB, Amateurfunk aus der Oberlausitz rund um die Welt

öffentliche Termine



Das 25. Oberlausitzer Amateurfunktreffen findet am
Samstag, den 21. Juli 2018 ab 10:00Uhr auf dem Großen Picho in der Bergbaude
,
02681 Wilthen/Tautewalde, Tautewalde 80, statt.






Der frühe Zeitpunkt resultiert aus der Terminlage in der Bergbaude und der Häufung anderer Afu-Treffen ab Mitte August. Ausserden ist es eines der wenigen Wochenenden ohne Contest oder Aktivierungen im VHF/UHF/SHF-Bereich.


Ablauf:
10:00 Uhr
Begrüßung und Erinnerung an Roberto DG0VE

10:15 Uhr
Rückblick auf die Geschichte der Amateurfunktreffen im Raum Dresden und der Oberlausitz - Referent: Frank DL5DSB

10:45 Uhr

Praxisbericht zum Funkbetrieb mit dem Mond als Reflektor - Referent: Norbert DL4DTU

11:45 Uhr

Vorstellung der neuen Amateurfunklehrgänge bei DF0SAX - Referent: Ralf DL9DRA

12:15 Uhr

Bericht zur WRTC-Meisterschaft vom 13. bis 16. Juli im Raum Jessen - Referent: Ralf DL9DRA

ab ca. 12:45 Uhr Mittagspause
ab ca. 13:30 Uhr Flohmarkt, Besichtigung von DB0PIB/DP5V und Fachsimpeln im Biergarten

Hinweise:
Bitte den Winterparkplatz links vor der letzten Steigung benutzen. Ab dort fährt wieder das Bergtaxi mit Siegfried DL1DRP am Steuer. Er kennt die Strecke am längsten von allen Picho-OMs und fährt auch am Nachmittag auf Anforderung wieder sicher runter. Letzte Bergfahrt zum Beginn ist ca. 09:45 Uhr.


Flohmarktaktive sollten versuchen ihr Fahrzeug bis 09:30 Uhr links an der Baude vorbei auf die tiefer gelegene Waldlichtung zu bringen. Im Tagesverlauf kann eine ungehinderte Durchfahrt nicht mehr garantiert werden.
Tische und Bänke werden bereitgestellt. Für den Fall der Fälle gibt es Abdeckplanen.

Hartmut DM2CFL und Frank DL5DSB bedanken sich im Voraus für die Zuarbeiten zur Historie der Treffen, so z.B. von Wolfgang DL8DWW und Jochen DM5JL und besonders bei Werner Thote DL1VHF für die umfangreiche Beschreibung der UKW-Treffen.
Der DARC-Ortsverband S22 Kamenz und die Interessengemeinschaft Pichofunk freuen sich auf möglichst viele Besucher bei hoffentlich angenehmen Sommerwetter.